Dobendan macht sich für einen bewussteren Umgang mit Antibiotika stark

Dobendan macht sich für einen bewussteren Umgang mit Antibiotika stark

Herbstzeit ist Erkältungszeit: Halsschmerzen mit Antibiotika behandeln? In 80% der Fälle nicht!

Heidelberg, Oktober 2017 – In 8 von 10 Fällen werden Halsschmerzen durch Viren ausgelöst1, gegen die Antibiotika keine Wirkung haben. Leider werden trotzdem häufig Antibiotika bei Halsschmerzen eingenommen, was zur Bildung von Antibiotikaresistenzen beiträgt. Jährlich sterben daran 25.000 Menschen allein in der EU2, da Antibiotika gegen bestimmte Bakterien nicht mehr wirken. Umso wichtiger ist es, diese wertvollen Ressourcen so gut es geht zu bewahren und nur dann einzusetzen, wenn sie auch helfen können. Im Rahmen der weltweiten Antibiotika-Aufklärungswoche der WHO ruft Dobendan deshalb zu einem bewussteren Umgang mit Antibiotika auf und gibt wertvolle Tipps für eine sinnvolle Behandlung von Halsschmerzen, Schluckbeschwerden & Co.