Die Null ist das Ziel

Müll hat sich zu einem der größten Umweltprobleme entwickelt – viel zu viel davon endet nutzlos auf unkontrollierten Deponien. Aber auch korrekt entsorgter Müll ist ein Problem, denn die meisten Deponien sind voll. Deshalb heißt das Gebot der Stunde recyceln, wiederverwenden und vermeiden.

Entsprechend unserer Zielsetzungen haben wir das Müllaufkommen an unseren Fertigungsstandorten um 27 % verringert. Die meisten unserer Produktionen erzeugen überhaupt keinen Deponiemüll mehr. In Brasilien werden Latex-Reste aus der Kondomproduktion von einem Schuhhersteller zu Schuhsohlen verarbeitet. Ein großartiges Beispiel für das Prinzip der Kreislaufwirtschaft: der Müll einer Branche wird zum begehrten Rohstoff einer anderen.

96%

unserer Produktionsstandorte erzeugen keinen Deponiemüll

Beinhaltet IFCN, nur für Herstellungsvorgänge.

27%

weniger Müll pro Produktionseinheit vgl. mit 2012

Ausgeschlossen ist IFCN nur für Fertigungs- und Lagerbetriebe.

Insights
2019 RB Sustainability Insights front cover

Abfälle aus unseren Produktionen

Beispiele der Abfallreduzierung

Download